Kathleen und Alice waren das eine Team, für das unsere Leistungsprüfung kein Happy End hatte. Von den sonst so zuverlässigen Trainingserfolgen war, als es drauf ankam, leider nicht viel zu sehen. Für Hundesportneuling Kathi war das vor allem deshalb nervenaufreibend, weil das Ausbildungskennzeichen „Begleithund“ für Alices Therapiebegleithundabschluss wichtig ist. Kathis Nervosität war für Cane Corso Alice schlicht zu anstrengend und befremdlich, weshalb sie sich eher von ihrer Hundeführerin distanziert hat. Satz mit X und so. Darüber konnte auch die bestandene Sachkunde nicht hinweg trösten.

Beim HSV Köthen haben die beiden zwei Wochen später nochmal Anlauf genommen. Ohne Verschlafen (wie beim 1. Versuch). Ohne Nervosität. Mit einer wirklich souveränen Unterordnung (die Zuschauer waren sich einig: die zweitbeste). Begleithundeprüfung bestanden!

Schöne Grüße an den HSV Köthen 98 e.V., der eine tolle Leistungsprüfung organisiert hat und unsere „Heimmannschaft“, die derweil unseren Hundeplatz in Schuss gebracht hat! Und vor allem herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf den letzten Metern zum Therapiebegleithund unserem Duo infernale, das dem Hundesport auch weiterhin treu bleiben will!